Freitag, 21. März 2014

Frühstücks-Vielfalt ganz leicht gemacht.

Kennt ihr Overnight-Oats? Die esse ich so gut wie jeden Morgen zum Frühstück. Außer am Wochenende. 
Das Schöne bei den Overnight-Oats ist, dass man sie - wie der Name schon verrät - am Abend vorher zubereiten kann und man so morgens keine Zeit mehr fürs Frühstückmachen verschwenden muss. Außerdem machen sie super satt und das für eine längere Zeit.
Als Grundrezept braucht ihr Folgendes:


- 3 EL Kernige Haferflocken
- 3 EL Haferflocken extrazart
- ca. 5 EL Naturjoghurt
- ca. 7 EL Milch

Jetzt ist Eure Kreativität gefragt: Apfel, Birne, Banane, verschiedene Beeren, Schokoladenstücken, Zimt... Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Wer mag kann natürlich auch noch Leinsamen, Chia Samen oder dergleichen zufügen, je nach Geschmack.
Am liebsten esse ich meine Overnight-Oats mit Apfel und Zimt im Winter oder mit Himbeeren und etwas Honig im Sommer. 
Und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Variieren.  

Kommentare:

  1. Lecker :)

    Probier mal (5min mehr aufwand morgens)....apfel in kleine stücke schneide und dann mit 3 el wasser und etwas zimt 5 min kochen.... dann warm über den joghurt mit zerstampfter banane und haferflocken (statt joghurt....quark mit mineralwasser)

    Jamm jamm

    AntwortenLöschen
  2. Uuuhh... das klingt auch sehr lecker! Vielen Dank für den Tip ;)

    AntwortenLöschen