Freitag, 26. September 2014

Frau Jana's Tipps gegen eine fiese Erkältung

Aus gegebenem Anlass gebe ich dir heute ein paar Tipps gegen eine  fiese Erkältung, die bei dem derzeitigen Wetter wohl kaum jemanden verschont...

Vitamine
Wer krank ist, braucht viele Vitamine. Am liebsten ernähre ich mich dann von frischem Obst und Salaten. 

Frische Luft
...hat noch keinem geschadet. Also dick einpacken und ab geht's eine Runde durch den Wald.

Ruhe
Wenn du dann von deinem Spaziergang wieder da bist, solltest du dir Ruhe antun. Mir persönlich hilft ja immer viiiiieeeeel Schlaf, wenn ich krank bin.

Viel trinken
...solltest du jeden Tag, Erkältung hin oder her. Mir fällt es allerdings immer sehr schwer, genug zu trinken, wenn ich erkältet bin. Ich weiß auch nicht, wieso.
Dennoch solltest du jede Menge Wasser und Tee trinken. Ist zwar nicht wissenschaftlich belegt, dass es hilft, aber eben auch nicht widerlegt...
Ich bin übrigens auf Lindenblütentee aus der Apotheke gestoßen. Wirkt bei Husten ganz ausgezeichnet.


Baden/Dampfbäder
Bei einer Erkältung gehe ich sehr gerne heiß baden. Entweder mit einem Erkältungsbad oder einfach einem schönen Badezusatz zum Entspannen.
Mir helfen jedoch auch Dampfbäder mit "Pinimenthol" Erkältungsbalsam.
Anschließend warm einpacken und schwitzen. Das Schwitzen ist wichtig, um den Körper auf hohe Temperaturen zu bringen und somit sämtliche Viren und Bakterien aus dem Körper zu bekommen.
Danach wirst du vermutlich ganz müde sein und wirst wunderbar schlafen können ;)


Sauna
Falls du merkst, dass eine Erkältung im Anmarsch ist, kannst du auch in die Sauna gehen. Das solltest du allerdings nur machen, wenn du kein Fieber hast!
Mir hat das Saunieren schon oft geholfen, denn entweder geht's danach richtig los - ich finde das Krankwerden oft schlimmer, als das richtige Kranksein - oder die Erkältung verzieht sich wieder, weil du rechtzeitig alles ausgeschwitzt hast.

Das waren meine kleinen Tipps gegen eine gemeine Rotznase. Ich finde, es muss bei einer Erkältung nicht immer sofort die volle Medikamenten-Dröhnung sein. So einen Infekt kann man, meiner Meinung nach, ganz traditionell auf dem heimischen Sofa auskurieren.
Ich möchte an dieser Stelle allerdings betonen, dass ich keine Ärztin bin - zwar Arzthelferin und somit nur knapp vorbei an einer Arzt-Karriere... hehe, aber die oben genannten Tipps spiegeln nur meine persönlichen Erfahrungen wider.

Falls du aktuell auch mit mir leidest, wünsche ich dir in diesem Sinne gute Besserung. 

Was machst du denn so, wenn du wortwörtlich die Nase voll hast? ;) 





Kommentare:

  1. Hallo Jana,

    das sind super Tipps die so auch bestätigen kann. Wenn ich am kränkeln bin, lass ich mir von meinem Freund eine Hühnersuppe mit ganz viel Gemüse machen, während ich mich ins Bett verziehe und es genieße mich verhätscheln zu lassen. Viel Tee, Schlaf, Obst und frische Luft gibt es bei mir auch. So konnte ich die letzten Jahre annähernde Erkältungen gleich stoppen, bevor sie wirklich ausbrechen konnten. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal so richtig krank war.

    Na dann liebe Grüße und eine gute Besserung (oder haben deine Tipps schon gewirkt und du bist schon wieder fit?),

    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miri,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich bin inzwischen wieder fit.

      Eine richtige Hühnersuppe wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. Die soll ja auch wirklich gut helfen. Das werde ich dann beim nächsten Mal testen (wobei ich hoffe, dass ich in nächster Zeit erst mal von Erkältungen verschont bleibe).

      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen